Zell am See – Grand Hotel

Das Grand Hotel Zell am See gehört zu unseren Reisen einfach dazu. Im Herbst waren wir Zweimal dort und auch diese Reise wollten wir wieder im Grand Hotel ausklingen lassen. Knapp 3 Wochen waren wir Unterwegs und haben 5 Länder bereist. Auch dieses Mal hatten wir mit dem Zeller Wetter kein Glück. Das umfangreiche Spa Angebot des Hotels ließ uns das Regenwetter jedoch ganz schnell vergessen.

Es war einmal am Zeller See

Wie so viele Märchen beginnt auch die Geschichte des Grandhotels klein und bescheiden. Man schrieb das Jahr 1876, als Josef Schwaiger im ehemaligen „Klampferhaus“ auf der im Zeller See über die Jahrhunderte angeschwemmten Halbinsel das „Hotel Krone“ eröffnete. In mehreren Bauetappen wurde das Haus renoviert und erweitert, bis es schließlich die heutige Form und Fassade erhielt. Im Mai 1896 war es endlich so weit. Carl Böhm verlieh seinem imposanten Werk einen neuen Namen: Grandhotel am See.

Vieles erinnert an die goldenen Anfangsjahre zu Zeiten der österreichisch-ungarischen Monarchie. Die Traditionspflege prägen das Haus heute mit dem Flair von damals. Zeugnis davon geben nicht nur das Restaurant Kaisersaal sowie die Imperial Café-Bar und die neue Seebar, sondern auch der moderne GRANDSPA mit herrlichem Panorama-Blick, die Zimmer und Suiten mit prunkvoll-elegantem Komfort und die auf den Gast fokussierte Maxime: Der Gast ist nicht nur König, sondern soll sich im Grandhotel vor allem kaiserlich wohlfühlen.

Das Grand Hotel Zell am See ist direkt mit dem Casino Gebäude nebenan verbunden. Es ist ein Luxushotel mit über 120 Jahren Geschichte. Moderne Elemente mischen sich harmonisch und dezent mit dem Imperialen Stil von früher. Dieser elegante Mix sorgt für eine stimmungsvolle Atmosphäre im ganzen Haus ohne altmodisch zu sein. Das Grand Hotel verfügt über 131 Zimmer. Es gibt liebevoll eingerichtete Komfortzimmer, praktische Familienzimmer mit Etagenbetten für Kinder. Behagliche Wellness-Deluxe-Zimmer mit Sauna oder Seeresidenzen mit traumhafter Aussicht.

Unsere Ankunft im Grand Hotel

Wir kommen Abends bei bedecktem Himmel im Grand Hotel Zell am See an. Der Emfpang ist wie gewohnt herzlich und wir beziehen unser Zimmer. Die nostalgische Kaiserin-Elisabeth-Suite mit eigenem Kamin und Sauna. Im Sommer ist der Kamin leider nicht nutzbar, im Winter jedoch sorgt das knistern des Feuers für eine großartige Atmosphäre. Unser Zimmer ist eine 85m² große Maisonette auf 3 Etagen. Ausgestattet mit großzügigem Wohnraum, 2 Schlafzimmern und 2 Bädern. Das obere Badezimmer hat eine Badewanne und eine Sauna. Der große Balkon bietet Platz für eine Sitzecke und 2 Sonnenliegen. Die Kinder sind hungrig und bevor es zu spät am Abend wird, gehen wir im Hotelrestaurant Essen.

Gluten freie Küche

Da ich mich gluten frei Ernähren muss benötige ich im Restaurant immer ein wenig mehr Aufmerksamkeit. Dies ist jedoch gar kein Problem und der Küchenchef notiert für mich die gluten freien Möglichkeiten bzw. Alternativen auf der Menükarte. Sonderwünsche werden hier auch ohne Unverträglichkeit gerne umgesetzt. Wir trinken eine Flasche Wein und lassen den Tag ausklingen.

Fitness & Spa

Neben einem großen Fitnessraum, gibt es 2 unterschiedliche Spa Angebote. Das Grandspa punktet als luxuriöses Hideaway mit traumhaftem Panorama. Sogar in der Sauna hat man hier einen großartigen Blick auf den Zeller See. Die einzelnen Behandlungsräume im Spa sind nach Themen unterschiedlich möbliert und dekoriert. Der familienfreundliche Classic Spa bietet Zugang zu Pool und See.

Die Kinder können es schon beim Frühstück kaum erwarten in den Pool zu springen. Der See ist uns mit etwa 20° Grad viel zu kalt und so verbringen wir einige Zeit im Pool und Whirlpool. Genau das Richtige um zu entspannen. Wir treffen hier sogar auf einen österreichischen Promi und plaudern ein wenig. 

Zell am See

Am frühen Nachmittag machen wir uns bei leichtem Nieselregen auf zu einem Spaziergang durch die Stadt. Es ist Samstag und viele Geschäfte schließen hier schon mittags. Die Restaurants und Cafes sind gut besucht und die Gastgärten voll. Von Corona Maßnahmen bemerkt man hier nicht viel, im Vergleich zu unseren letzten Tagen in Frankreich, wirkt es ein wenig befremdlich hier in Österreich keine Maskenpflicht zu haben und keine Markierungen für die Einhaltung der Distanz zu sehen.

Gold Voucher

Wieder zurück im Grand Hotel entdecken wir ein weiteres tolles Angebot des Hauses. Den Gold Voucher Zell am See bekommst du zu einem Hammer Preis, wenn du 3 Nächte bleibst. Erlebe das weltberühmte Panorama vom Steinernen Meer und einen Ausblick auf 33 Dreitausender. Oder einen einzigartigen Fahrspaß in der Welt der Nationalpark Hohe Tauern. Genieße Zell am See vom Wasser aus oder steige hinauf in die Weißsee Glescherwelt.
Das und noch mehr bekommst du als Grand Hotel Gast mit dem Gold Voucher:

2 Berg- und Talfahrten auf die Schmittenhöhe
2 Panoramarundfahrten auf dem Zellersee
1 KFZ-Tagesticket für die Großglockner Hochalpenstraße
2 Tickets für das Bergbau- und Gotikmuseum in Leogang

20200719_085835

Ab 16:00 öffnet die Bar im Obergeschoss. Es gibt Live Musik und leckere Cocktails. Der Imperiale Stil der Bar ist beeindruckend und schafft eine gemütliche Stimmung.

Abends haben wir es uns nochmals bei einer Flasche Wein und einem leckeren Essen gut gehen lassen. Leider gab es einige Verzögerungen in der Küche, wodurch das Essen sehr lange gedauert hat und die Kinder ein wenig ungeduldig wurden. 

Nach einer erholsamen Nacht in sehr gemütlichen Betten, ging es für uns zum Frühstücksbuffet. Auch hier bleiben keine Wünsche offen und es gibt alles was das Herz begehrt. Frische Omeletts, Wabenhonig, Müsli. Wir lassen uns Zeit beim Frühstück und genießen die Aussicht auf den See. 

Dann heißt es für uns auch schon wieder Kofferpacken und ab nach Hause. Auch wenn wir darin nun wirklich schon sehr geübt sind, dauert es immer noch etwas mehr als eine Stunde bis wir bereit zur Abreise sind. Es liegen noch etwa 4 Stunden Fahrt vor uns und die Kinder freuen sich schon sehr auf Zuhause.

 

Unser Fazit:

Das Grand Hotel Zell am See ist ein traditionsreiches Haus mit Wohlfühlfaktor für Jung und Alt. Alleine, mit Kindern oder auch mit Hund, im Grand Hotel ist jeder Willkommen und das spürt man durch das freundliche Personal ganz deutlich.

 

 

 

 

Folge mir hier und auf meinen social media Kanälen um Fotos von Unterwegs zu sehen und keinen Beitrag zu verpassen.

Ich freue mich das du hier bist. Schau dich doch noch weiter um und lies noch andere Artikel. Folge mir hier auf dem Blog, auf InstagramFacebook oder Pinterest.
Begleite ErdnussFrosch auf einer Reise durch das Leben…

Verfasst von

Mein Name ist Melanie und ich schreibe hier. Ich bin Mitte 30, verheiratet und habe 2 Kinder, 2 Hunde und lebe in einem Haus mit Garten im Osten Österreichs.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.